Mistress Janice Seite
Zu meiner Person - Mistress Janice
Mein Audio-Blog
Mitbewohner und Haustiere
Was ich mag und was nicht!
Meine Veranlagung
Sklavensuche
Ein Erklärungsversuch
Audio-Projekte
Hypnose im SM-Bereich
Downloadbereich
Menschenschach - BDSM-Roman
Künstlerisches Schaffen
SM-Topliste Pandora
SM-Webportal Pandora




Es gibt noch etwas, was ich unbedingt erwähnen will, 
seit Jahren berate ich Menschen und helfe ihnen so.
Jeder sollte etwas dagegen tun
Nachdem die Frage jetzt mehrfach kam, als letzter Punkt nun, wer ist denn nun bitte Pandora, woher kommt der Name:
SM, BDSM und Erotik
SMS-Chat
Erotische Aufnahmen
Chat mit der Lady
Bizarrshop Pandora
Tattoo-Onlineshop Pandora
Alltägliches bei Pandora
Empfehlungen
Sitemap
Links & Toplisten
Impressum
Kontakt
Mistress Janice Seite
BDSM bei Mistress Janice

Gewalt gegen Kinder

An dieser Selle etwas, was mich in den letzten Tagen sehr beschäftigt hat, so sehr, dass ich beschlossen habe, darauf hier einzugehen.
Vor cirka einer Woche hat sich jemand per E-Mail als Sklave bei mir beworben, der alleinerziehender Vater ist, auf meine Nachfrage, was denn dann aus dem Kind wird, bekam ich folgende Antwort:

Meine Tochter wird im Sommer sieben Jahre alt, und man sollte rechtzeitig die weichen Stellen und damit Anfangen ihre Erziehung in die richtigen wege zu leiten um aus ihr eine gute Domina oder Sklavin zu machen, oder liegt das nicht in ihrem Interesse.

Ich habe sofort zurückgeschrieben, wie widerlich ich das fände und den Kontakt abgebrochen.
Und dann in mir festgestellt, dass mir diese Reaktion nicht reichte, ich habe ein paar Tage gebraucht, bis ich den richtigen Weg gefunden habe, durch eine Frau, die ich im AOL kennenlernte, diese gab mir Ihre Homepageadresse und auch die Telefonnummer des LKA (Landeskriminalamtes).
Ich rief dort an, und schilderte das Ganze, dabei auch meine Veranlagung. Es löste Erstaunen aus, dass ich bereit war, meine Daten herauszugeben, gerade bei meiner smlichen Ausrichtung. Der Beamte dort sagte, die meisten würden eben wegsehen, um keine Scherereien zu bekommen.
Diese Aussage hat mich sehr beschäftigt, wie weit ist es, wenn die Leute aus Angst vor einer Unbequemlichkeit weggucken, wenn jemand ein siebenjähriges Kind als Sklavin anbietet. Wie weit, wenn so jemand solche Angebote unter einem Realnamenaccount machen kann, einfach, weil er weiß, die Menschen haben soviel Angst davor, dass ihre Veranlagung ans Licht kommt, dass sie nichts unternehmen werden.
Vielleicht höre ich mich jetzt pathetisch an, aber bitte, wer irgendetwas über Kinderpornographie oder auch Gewalt gegen Kinder mitbekommt, der sollte UMGEHEND bim LKA anrufen, von mir aus auch anonym, oder eben die Mail an das LKA weiterleiten.

Bayrisches Landeskriminalamt
Telefon: 089 / 12 12 12 12 (mit Anrufbeantworter, keiner muß mit Beamten reden, wenn er nicht will!)
BAYLKA@aol.com

Wer sich weiter informieren will, dem kann ich die folgende, private Seite sehr empfehlen:

Sonnenfee - Eine Seite gegen Kinderpornographie




Grausamkeit, Härte & Materialismus - Meine Leidenschaft



















telefonsex



















Grausamkeit, Härte & Materialismus - Meine Leidenschaft




Grausamkeit, Härte & Materialismus - Meine Leidenschaft

Onanierbefehl für Sklaven und vieles mehr
Onanierbefehl für Sklaven


In eigener Sache:

Bei Pandora handelt es sich um einen markenrechtlich geschützen Begriff.
Sämtliche Graphiken, Texte und sonstigen Elemente haben ihr Copyright bei mir, sofern nichts anderes angegeben ist.
Nutzung auch für private Zwecke nur mit meiner Zustimmung.